Gesunde Möbel für Politiker

Wie viele andere Menschen, so verbringen auch Politiker einen großen Teil des Tages im Sitzen. Mehrstündige Sitzungen in diversen Ausschüssen, Fraktionssitzungen und nicht zuletzt die Arbeit im eigenen Büro heißt langes Sitzen und wenig Bewegung. Auch in diesem Fall ist es wichtig den passenden Stuhl zu finden, und dieser Stuhl sollte nach Möglichkeit nach den Gesetzen der Ergonomie ausgesucht werden.

Den richtigen Stuhl finden

Die Stühle im Bundestag und auch die Stühle in den Landtagen sind vermutlich ergonomische Stühle, aber wie sieht es in den Büros der einzelnen Abgeordneten aus? Achtet jeder Politiker darauf, dass der Stuhl, auf dem er den ganzen Tag sitzt, auch ein ergonomischer und damit auch ein gesunder Stuhl ist? Es ist nicht immer ganz so einfach, den persönlich passenden Stuhl zu finden. Wer mehrstündiges Sitzen ohne Schaden für den Rücken und die Wirbelsäule überstehen will, der kann im Internet zum Beispiel unter http://www.ergonomisches.de/ den passenden Stuhl finden. Die Auswahl ist groß und es sollten nicht nur optische Argumente eine Rolle spielen, die Gesundheit sollte in jedem Fall im Vordergrund stehen und das gilt auch für Volksvertreter.

Den Rücken entlasten

Viele Stunden sitzen ist ebenso anstrengend wie stundenlange schwere, körperliche Arbeit, denn über kurz oder lang meldet sich der Rücken. Besonders die falsche Sitzhaltung, aber auch der falsche Stuhl trägt viel dazu bei, dass die Wirbelsäule und auch die Bandscheiben zu schmerzen beginnen. Lange Besprechungen, die für viele Politiker auf der Tagesordnung stehen, sind Gift für den Rücken und können für eine Vielzahl von Erkrankungen sorgen. Besser ist es, gleich einen ergonomischen Stuhl zu kaufen, der sich sogar individuell verstellen lässt. Auf Ergomomisches.de gibt eine Vielzahl von schicken Stühlen für zu Hause und auch fürs Büro, die alle den ergonomischen Richtlinien entsprechen. Wer vielleicht noch den passenden Schreibtisch zum Stuhl sucht, der wird eine große Auswahl an Möbeln finden, die den Rücken entlasten.

Telefone für Senioren

Bis zum Jahr 2050 wird laut Statistischem Bundesamt die Bevölkerung in Deutschland um rund sieben Millionen Menschen auf insgesamt 75 Millionen schrumpfen. Und die deutsche Gesellschaft wird immer älter. Um diese Entwicklung verstehen zu können, sollte man einen Blick auf die Entwicklung des so genannten Altenquotienten werfen, der das Verhältnis der 65-Jährigen und älteren zu den 15- bis 64-Jährigen darstellt. Damit gibt dieser Aufschluss über das Verhältnis von potenziell erwerbsfähiger Bevölkerung zu den potenziellen Rentnern. Dieser Quotient liegt zurzeit bei rund 28,5 %, d.h. auf 100 Personen in der Altersgruppe 15-64, kommen im Schnitt 28,5 Personen über 65. Bis 2015 weist dieser Quotient nur einen vergleichsweise moderaten Anstieg aus. Continue reading “Telefone für Senioren”

Politik löst Rabattkämpfe bei der Autoversicherung aus

Seit Juli dieses Jahres dürfen Halter von mehreren Autos, die der gleichen EU-Fahrzeugklasse angehören ein Wechselkennzeichen für genau zwei ihrer Wagen nutzen. Diese politische Entscheidung machen sich diverse Autoversicherer zunutze und bieten möglichen Kunden saftige Rabatte an. Continue reading “Politik löst Rabattkämpfe bei der Autoversicherung aus”

Das deutsch-französische Verhältnis nach der Wahl

Françoise Hollande ist der neue Präsident in Frankreich. Er vertritt ganz deutlich sozialistische Ideale. In der so wichtigen Frage nach der deutsch-französischen Zusammenarbeit auf der europäischen Ebene wird schwierig werden.

Er stellt in seinem Wahlprogramm einige Punkte, welche sein Amtsvorgänger anstrebte, definitiv infrage. Obwohl ihm an einer deutsch-französischen Freundschaft gelegen ist. Dies ist allerdings für beide Seiten ein schwieriges Unterfangen. Continue reading “Das deutsch-französische Verhältnis nach der Wahl”

Israelische Konservative sollten sich zurückhalten

Vor allem ist natürlich die Empörung in Israel sehr hoch, aber auch weltweit stößt das von Günter Grass verfasste Gedicht „Was gesagt werden muss“ auf wenig Gegenliebe. Als „erbärmlich“ bezeichnete der Premier Netanjahu die geschriebenen 70 Zeilen, das kein Reimschema aufweist, inzwischen. Es wurde entgegnet, dass der Iran die Bedrohung für Sicherheit und Frieden sei und nicht Israel. Es handelt sich um ein Land, dass Homosexuelle hängt, Frauen steinigt und die Bürger unterdrückt. Continue reading “Israelische Konservative sollten sich zurückhalten”

Günter Grass: primitive Rhetorik und Verlogenheit

Die Kritiker von Günter Grass werfen ihm primitive Rhetorik und Verlogenheit vor. Dies sind Reaktionen auf das Israel-Gedicht. Ohne Versmaß und ohne Reimschema. Der Leser müsse sich 70 Zeilen lang über das Gedicht quälen, so die Meinung der kritischen Stimmen. Der Nobelpreisträger warne vor einem Angriff auf den Iran seitens Israels. Als Verursacher wird die Regierung in Tel Aviv ausgemacht. Continue reading “Günter Grass: primitive Rhetorik und Verlogenheit”

Empörung auf der Insel

Bisweilen vermag die britische Regierung ihre Bürger ohnehin einer besonderen Überwachung zu unterziehen. Nun sind mittlerweile großmaschige Kontrollen im Internet angedacht. Dem britischen Geheimdienst sollen somit alle Verbindungsdaten der Bürger zugänglich gemacht werden. Der Aufschrei ist sogar im Lager der Regierung enorm. Selbst die mittlerweile abgehärtete Bevölkerung kann diese Pläne kaum nachvollziehen. Es stehen alle Informationen der Bürger, wohl auch ohne richterlichen Beschluss, zur Verfügung. Das heißt, dass jede E-Mail, jede SMS und alle sonstigen Nachrichten über diverse soziale Netzwerke künftig abrufbar sein werden. Dies soll ohne Zeitverzögerung geschehen. Continue reading “Empörung auf der Insel”

Umfrage: Wowereit hat zu zahlen

Der regierende Bürgermeister von Berlin hat seinen kostenlosen Urlaub selber zu zahlen. Das ist die einheitliche Meinung seiner Berliner, die den Trip nicht in Ordnung finden. Gegen derartige Flüge mit Wirtschaftsbossen scheinen die Berliner allerdings keine Einwände zu haben. Dies ergab die von der Forsa durch geführte Umfrage indes auch. Seit dem Bekanntwerden der Gratisreisen wir das Thema der bevorzugten Behandlung in der breiten Bevölkerung hitzig diskutiert. Dürfen sich unsere Volksvertreter stets und ständig einladen lassen oder sollten sie sich indes eher in Zurückhaltung üben und selber zahlen. Was sind die Grenzen des Legitimen? Diese Fragen stellen sich nicht nur die Berliner, sonder auch die politischen Führer des Landes. Continue reading “Umfrage: Wowereit hat zu zahlen”

Keine Debatte um Angriff auf Iran

Guido Westerwelle, Außenminister der FDP, warnt eindringlich vor einem militärischen Schlag gegen den Iran. Die Konzentration solle aktuell auf eventuelle Sanktionen gerichtet sein. Spekulative Szenarien seine in dieser Situation eher kontraproduktiv, so der Außenminister weiter. Sich an einer derartigen Diskussion zu beteiligen wäre im Moment wenig hilfreich. Es müssen sich weiterhin viele weitere Staaten an der Sanktionspolitik gegen den Iran beteiligen. Nur so würde ein spürbarer Erfolg eintreten. Continue reading “Keine Debatte um Angriff auf Iran”

Gefeierte Antrittsrede des neuen Präsidenten

Versöhnliches hat Joachim Gauck während seiner Antrittsrede zu vermelden. Er geht zudem direkt und offen auf seine Kritiker zu. Dies sind zwar angenehme Begleiterscheinungen, allerdings war an dieser Rede noch eine ganz andere Anforderung gestellt worden. Es galt mit ihr die quälenden Monate seines Vorgängers endgültig zu beenden. Die Resonanz auf Gaucks Rede ist in höchstem Maße positiv. Hervor zu heben ist auch, dass Gauck seinen Vorgänger zu würdigen wusste. Er wolle die Integrationspolitik Wulffs fortsetzen. Continue reading “Gefeierte Antrittsrede des neuen Präsidenten”

Baubranche als Jobmotor

Am deutschen Bau boomt es: 2011 hat die Baubranche ihren Umsatz enorm kräftig steigern können. Dies war zuletzt in den Jahren nach der Wiedervereinigung mit den damaligen Rekordergebnissen der Fall. Der Konjunkturaufschwung hat den Wirtschaftsbau beflügeln können, beim Wohnungsbau profitierte die Bauwirtschaft von der Anlegerflucht in Immobilien – manche sprechen hier daher auch vom “Betongold”. Continue reading “Baubranche als Jobmotor”

Putin-Gegner bald vor Gericht

Wladimir Putin kennt keine Gnade und wird seine Gegner vor ein Gericht stellen lassen, Alle nach den Massenprotesten festgenommenen Oppositionellen werden somit letztendlich wie alle vor ihnen vor ein Gericht gestellt und es droht ein bitteres Ende in einem Gefängnis so weite weg wie nur irgend möglich von Moskau. Anlass für die Demonstrationen sind die Fälschungen bei der Wahl des neuen oder besser alten Präsidenten, der vor Tränen gerührt ist. Überraschen tut das wohl indes Niemanden. Wie wird die Regierung auf diese Situation reagieren? Continue reading “Putin-Gegner bald vor Gericht”

Innovativ und dynamisch: Werbeideen für junge Parteimitglieder

Mit dem Bild eines Politiker verbindet man, egal ob Kommunal-, Landes oder Bundesebene vor allem eines: einen etwas älteren Herrn jenseits der 50 mit grau melierten Haaren. Aber es gibt auch jüngere Parteimitglieder, die ihre berufliche Zukunft in der Politik sehen.

Leute mit einer guten Ausbildung. Nur um einen dieser Jobs zu bekommen, gilt es zunächst, den Bürger von sich zu überzeugen und eine Wahl zu gewinnen. Um aus der Masse von Bewerbern herauszustechen und den Wähler von sich zu überzeugen, muss man Werbung in eigener Sache machen.

Werbung: Altmodisch vs. modern

Natürlich kann man hier auf die altgedienten Werbeplakate setzen, die leicht reißen und doch ziemlich wetteranfällig sind. Viel attraktiver erscheinen da Beachflags, ein Werbemittel, das das Image eines jungen Kandidaten auf eine innovative Weise unterstreicht. Sie sind unkonventionell im Bereich der Wahlwerbung und versprechen, somit im Gedächtnis des Betrachters zu bleiben.

Außerdem profilieren sie den angehenden Politiker als innovativ, dynamisch, flexibel und zukunftsorientiert. Aufgestellt an Orten, die von jungen Leuten besucht werden, wie zum Beispiel Discotheken oder Fitnessstudios, wird dieses Werbemittel auch dieser Altersgruppe im Gedächtnis bleiben. Continue reading “Innovativ und dynamisch: Werbeideen für junge Parteimitglieder”